„Isch hab Rücken!“ – mit dem Laptop auf der Wiese sitzen

Sieht gemütlich aus, geht aber kräftig auf die Bandscheiben. Foto von Ed Yourdon auf flickr.

Ein ergonomischer Arbeitsplatz sorgt dafür, dass unser Rücken durch das lange Sitzen am Schreibtisch (oder eben im Freien) nicht so stark belastet wird. Dabei gehen die Meinungen stark auseinander, ob nun eine gerade Sitzposition oder ein leichtes Neigen nach hinten besser sind. Bei einem sind sich die Experten jedoch einig: Weder ein krummer Rücken, noch eine zu starre Haltung sind gut für uns.

Wer gerne mit seinem Laptop auf der Wiese sitzt wird wissen, daß dies nach einiger Zeit für Schmerzen im Rückenbereich sorgt. Will man nun ernsthaft seinen Arbeitstag auf diese Weise gestalten, riskiert man bleibende Rückenschäden und Nackenverspannungen. Wie sehen mögliche Alternativen aus, wenn man trotzdem gerne bequem ins Grüne möchte?

Tisch und Stuhl auf die Wiese schleppen?

Seinen eigenen Schreibtisch mit ins Grüne zu nehmen kann schon Sinn ergeben. Am meisten dann, wenn man mit mehreren Leuten unterwegs ist, da das Gewicht keine unwesentliche Rolle spielt, wenn man einen schönen Platz sucht.

Eine nette Konstruktion finde ich die Klappsitzgruppe Picknick Lite. Der Nachteil: Die Sitzplätze sind fest mit dem Tisch verbunden, sodass Variationen beim Sitzverhalten nicht möglich sind. Mit unter 40 Euro ist diese Sitzmöglichkeit allerdings sehr günstig.
Schöner, aber auch gute 20 Euro teurer ist die Sitzkombination porTABLE von 10T. Hier sind Sitze und Tisch voneinander getrennt. Auch hier gibt es weder Arm noch Rückenlehnen, die Klapphocker sind sehr simpel gehalten. Auch hier schleppt man gute 8 kg mit auf die Wiese.
Der Westkauf Campingtisch mit 2 Sitzplätzen sieht sehr stabil aus. Mit 99 Euro auch ein absolut annehmbarer Preis. Das ganze kann in einem Aluminiumkoffer transportiert werden, der zu den Sitzbänken umfunktioniert wird. Leider gibt es keine Angaben zum Gewicht dieser Konstruktion.

Direkt auf dem Boden sitzen

Möchte man das Schleppen einer Sitzgelegenheit sparen, setzt man sich einfach auf den Boden. Wenn man jetzt das Notebook vor sich stehen hat, macht man zwangsweise einen gebogenen Rücken. Wer diese Haltung länger durchhält, kann getrost eine Karriere als Schlangenmensch anstreben.

Das Problem lässt sich mit einem Laptop-Ständer lösen. Dieser sorgt dafür, dass das Notebook angehoben wird und man dadurch eine nacken – und rückenschonendere Haltung einnimmt.

Auch hier ist die Auswahl vielfältig, die Lösungen unterschiedlich und die Preise variieren stark. Sehen wir uns mal an, welche Lösungen auf dem Markt erhältlich sind. Bei der Auswahl der Artikel habe ich darauf geachtet, dass diese auch transportabel sind.

Der günstigste Tisch ist zugleich mein persönlicher Favorit: Der Laptoptisch ‚einstellbar schwarz‘ (der Name klingt jetzt nicht wirklich spektakulär) scheint baugleich mit dem Zomo Laptop Stand LS-2. Der Unterschied? Nur in schwarz erhältlich und 50 Euro günstiger :) Die No-Name-Variante ist für unter 20 Euro erhältlich. Die weiteren Fakten: Superleicht mit 595 gramm, Gestell und Platte aus Aluminium, höhenverstellbar, neigungsverstellbar, laut Hersteller problemlos in einer Laptoptasche verstaubar. Da dies mein absoluter Favorit ist, hab ich ihn gleich bestellt. Sobald das Teil angekommen ist, werde ich natürlich darüber schreiben.
Weiter geht es mit noch einem günstigen Tisch: Der Laptop-Tisch FTB-08 ist mit unter 20 Euro wirklich günstig, sieht aber doch recht klapprig aus. Die Kunstoff-Konstruktion erinnert an typische Plastik-Klappboxen. Mit 1,5 kg liegt er im Gewichtsvergleich im guten Mittelfeld. Durch das Ausklappen erhält man eine zweite Ablagefläche. Der Neigungswinkel ist zwar verstellbar, in der Höhe ist man allerdings auf 21 cm festgelegt.
Edel, allerdings nicht ganz leichtwiegig ist der Laptoptisch aus Bambus von SoBuy. Die Optik macht wirklich viel her. Allerdings scheint der Tisch eher für ins Bett, als für die Wiese geeignet. Es sei denn, man muss nicht auf Gewicht achten, denn 2,5kg extra sind schon nicht wenig, wenn man zu Fuß unterwegs ist. Einige Nutzer bemängeln die Stabilität des Tisches, der höhen – und neigungsverstellbar ist. Der Preis von 32,95 ist immer noch recht günstig.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: